Zum Anfang

Zurück zur Über­sicht » Leis­tun­gen

ZAHNER­HAL­TUNG

Ein lebens­lan­ger Erhalt der eige­nen gesun­den Zähne ist unser obers­tes Ziel. Die Vor­sorge und regel­mä­ßige Kon­trolle spie­len hier­bei eine große Rolle, um mög­li­che Defekte der Zahn­hart­sub­stanz (Karies) früh­zei­tig zu erken­nen und behan­deln zu können.

In unse­rer Pra­xis kom­men neben der digi­ta­len (strah­lungs­ar­men) Rönt­gen­dia­gnos­tik und dem Ein­satz von Lupen­bril­len mini­mal­in­va­sive Ver­fah­ren auf dem neu­es­ten Stand der Tech­nik zur Anwendung.

Dies ermög­licht uns ein defek­t­o­ri­en­tier­tes Arbei­ten und ver­hin­dert somit den Ver­lust von Zahnhartsubstanz.

Als Fül­lungs­ma­te­ria­lien ste­hen Ihnen für klei­nere Defekte zahn­far­bene Kunst­stoffe, bei grö­ße­ren Zahn­de­fek­ten hoch ästhe­ti­sche Kera­mi­ken zur Auswahl.

- Wir bera­ten Sie gerne nach Ihren indi­vi­du­el­len Wünschen -

Wis­sens­wer­tes

> Wurzelkanalbehandlung

Für den Fall, dass durch Karies der Zahn­nerv irre­ver­si­bel geschä­digt wurde, haben wir Dank inno­va­ti­ver Behand­lungs­me­tho­den die Mög­lich­keit, Ihren Zahn dau­er­haft zu erhalten.

Das kom­plexe Wur­zel­ka­nal­sys­tem wird mit­tels opti­scher Ver­grö­ße­rungs­hil­fen, elek­tro­ni­scher Län­gen­mes­sung (prä­zi­ser als Rönt­gen­auf­nah­men), hoch­fle­xi­bler Fei­len und Ultra­schall akti­vier­ter Spül­lö­sun­gen gerei­nigt und desinfiziert.

Abschlie­ßend wird die Zahn­wur­zel mit einem bio­kom­pa­ti­blen Fül­lungs­ma­te­rial bak­te­ri­en­dicht ver­schlos­sen. Dadurch kön­nen wir eine nahezu glei­che Lebens­dauer wie die eines gesun­den Zah­nes erzielen.

Bildergalerie